iPad via Funk am TV oder Beamer

Wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben, oder auch Matthias Kremp von seinem neuen Arbeitsplatz aus, im Spiegel an der Ericusspitze 1. Schon lange wollte ich mal posten, was sich mit iOS 5 und iPhone / iPad an externen Wiedergabegeräten machen lässt. Aber die Zeit, die Zeit … Und dazu kann ich dieses mal nur mit Wackelbildern aufwarten :-(

Die jetzt im Spiegel beschriebene Funkkombination eines iDevice und AppleTV an einem TV, oder auch an einem reinem Bildschirm oder Beamer ist in seiner Eleganz kaum zu toppen. Im Praxiseinsatz habe ich dies selber diverse male genossen, wobei sich eine HDMI Schnittstelle empfiehlt, um eine max. Qualität zu sichern! Gemessen an den Vorteilen gegenüber Kabellösungen sind die gut 100 € für das AppleTV (zzgl. Verbindungskabel zum TV) ein Witz, erst recht, wenn ich die Technik im betrieblichen Rahmen anschaffe. Weiterlesen

Mein Tisch haut ab …

Flexibel gestaltbare, frei skalierbare Räume sind heutzutage ja eine Option, Räume besser auszulasten und jeweils nutzergerechter zu gestalten. Dazu gehört natürlich auch die entsprechende, mobile Einrichtung. Der „Walking Table“ treib das Ganze auf die Spitze, indem er laufen gelernt hat … Das war scheinbar so überzeugend, dass es ihm ein Buchregal gleich nachgemacht hat :-)

VC auf Mobiles, da tut sich was …

Das wird noch bunt dieses Jahr … Qik, kürzlich von Skype gekauft ermöglicht nun Videotelefonate zwischen iPhone und Android … Der Multimessenger Fring wiederum bietet 4fach Multipoint Videotelefonate via iPhone an … Polycom als professioneller Videokonferenz-Anbieter plant Video-Apps für das Galaxy von Samsung (also auf Basis Android). Wobei der Fokus hier auf HD-Qualität, anspruchvollem Multipoint und starker Interoperabilität liegt. Auch andere Anbieter klassischer Videokonferenzlösungen, wie Lifesize bzw. Daviko bieten oder planen Lösungen solcher Art. Und auch via “Google Talk” und Android sind inzwischen Gespräche als Videotelefonie möglich.

Showroom Holzmedia


Holzmedia in Burgstetten entwickelt aus meiner Sicht mit die besten Mediamöbel für Konferenzräume, wenn nicht die besten … Vor einigen Jahren war ich selber einmal im Showroom dort vor Ort und sehr beeindruckt. Inzwischen wurde dieser aktualisiert und neu gestaltet. Für Planer in diesem Bereich, bspw. Videokonferenzräume ist der „reale Showroom“ wie auch der „virtuelle“ zweifellos einen Besuch wert, um sich ein bleibenden Eindruck von den teilweise mit Designpreisen ausgezeichneten Lösungen zu verschaffen. Finde ich zumindest … :-)

Art @ Coworking Space

Kunst am Arbeitsplatz, als Baustein in der Raum- und Arbeitsplatzgestaltung oft vernachlässigt und oft unterschätzt. Im BÜRO PUR haben wir den “Wert der Kunst” am Arbeitsplatz lange erkannt, gepflegt und gefördert. Was Kunst am Arbeitsplatz bewirkt, habe ich vor längerer Zeit schriftlich fixiert. Nun hält die Kunst am Arbeitsplatz Einzug auch in den Coworking-Space von Werkheim.

„Werkkunst” nennt sich eine neue, kollaborative Veranstaltungsreihe im Werkheim Hamburg. Finde ich super, diese Kreativität fördernden Impulse dort dauerhaft zu implementieren und zeigt eine gute Denke des Managements! Den Anfang macht der gebürtige Grieche Georg Issaias.

Videotelefonie für Taubstumme

Eine Gruppe an Menschen, welche Videotelefonie und -konferenzen nutzen können, um barrierefrei zu kommunizieren sind taubstumme und schwerhörige Menschen. Gerade mobile Geräte auf Basis Smartphones und Tablets haben hier ein starkes Nutzenpotential, da man räumlich und geografisch flexibel ist. In den USA gibt es bereits seit längerem einen Videotelefonie-Provider, der sich genau auf diese Zielgruppe fixiert hat und ganz hervorragende Lösungen anbietet. Mit integriert ist auch ein 24/7 Gebärdensprache- und Übersetzungsservice für 45 Länder.

Der Dienst funktioniert auch via Soft-Phone auf PC/Mac, sowie auch über diverse Android und Apple Mobiles (inkl. Einbindung von Facetime bei vorhandenem WiFi). Auf der Backend- / Server-Ebene scheinen Produkte von Miral zu liegen, um die Kommunikation mir regulären Konferenzen auf Basis SIP/H.323 zu ermöglichen.

Weiterlesen

Videotelefonat via WiFi auf`s TV

Laut dem Finanzinfodienst Bloomberg plant Apple seine Video-Airplay-Technologie an Drittanbieter zu lizensieren, so wie es mit Audio-Airplay bereits geschehen ist. Ein erstes Beispiel für Audio-Airplay in Produkten von Drittanbietern war die Zeppelin Air Box von Bowers & Wilkins (Bilder und Video). Erste Produkte mit der integrierten Video-Airplay-Technologie könnten wiederum bereits in 2011 auf dem Markt erscheinen, was der Airplay-Technologie mit Sicherheit einen weiteren Anschub geben würde.

Video-Airplay bedeutet bspw. die Integration in TV-Geräten oder Beamern. Für mich ein hochspannendes Szenario! Weiterlesen

Kooperation & Kollaboration, Social Networking, New Work, Mobile Office, Video & Webkonferenz